Digital bedruckte Verpackung in Deutschland: Folienprint Rako GmbH erklärt die Vorteile

7 August 2019 (Last Updated November 27th, 2019 12:05)

Sponsored by HP Sponsored by Visit Company
Digital bedruckte Verpackung in Deutschland: Folienprint Rako GmbH erklärt die Vorteile

Da Produkte in den Regalen miteinander um die Aufmerksamkeit von Kunden ringen, war es noch nie so wichtig für Marken, dass der erste Eindruck sitzt. Während Multi-Channel-Marketing zweifelsohne eine Schlüsselrolle beim Aufbau eines Markenimages spielt, tritt Produktverpackung in den Vordergrund, wenn Kunden an Ort und Stelle eine Kaufentscheidung treffen.

Es ist daher wenig verwunderlich, dass Digitaldruck das am schnellsten wachsende Segment der Verpackungsdrucktechnologien ist – weit vor Gravuren, Flexodruck, Rollen- und Bogenoffsetdruck. Größere Nachhaltigkeit, personalisierbare Produkte, niedrigere Reaktionszeiten bei neuen Trends und schnellere Markteinführung – ist Digitaldruck die Zukunft der Verpackungsindustrie?

Doris Erhardt-Freitag, Geschäftsführerin des deutschen Druckspezialisten Folienprint, ist davon überzeugt: „Mit dem Digitaldruck öffnen wir Türen, die herkömmlichen Druckverfahren verschlossen waren. Bisherige Herangehensweisen werden in unseren Kundenmärkten in Frage gestellt und es braucht Mut für Veränderungen, um diese innovative Technologie voll nutzen zu können.“

Strategische Partnerschaften

In Zusammenarbeit mit HP verwendet Folienprint eine Reihe von Druckmaschinen für die Herstellung von kleinen und mittleren Mengen an Folien für flexible Verpackung und Shrink-Sleeves, als auch für das Laminieren und Schneiden. Das Unternehmen arbeitet mit zahlreichen renommierten Marken zusammen, wie etwa dem führenden französischen Lebensmittelkonzern Danone.

Die Partnerschaft mit dem dänischen Künstler Emil Kozak Hersteller geht auf Danones Ambition zurück, sowohl seine Position als kreative Premiummarke zu stärken als auch Millennials als neue Zielgruppe anzusprechen. Um dies zu erreichen, erhielt jede Flasche Aqua d’Or ein einzigartiges Label das  von Emil Kozak designt wurde.

Kozak kreierte 11 Top Layer Designs rund um Wasser – Tropfen, Wellen, Bewegungen – die auf geographisch angepasste Base Layers gelegt wurden. Die Seed-Dateien wurden von der HP Mosaic Software in der Folienprint-Zentrale verwendet, um einzigartige Designergebnisse zu erschaffen die dann mit einer HP Indigo Digitaldruckmaschine gedruckt und auf jeder Flasche Aqua d’Or angebracht wurden.

So wurden im September 2018 rund 3,2 Millionen einzigartige Aqua d’Or-Flaschen im schwedischen und dänischen Einzelhandel verkauft. Die Kampagne war ein Erfolg für die Marke und ist nur eines von vielen Beispielen für die vielen erfolgreichen Projekte in der Zusammenarbeit von Folienprint und HP.

„Wir arbeiten seit mehr als zwei Jahrzehnten mit HP zusammen“, sagt Erhardt-Freitag. „Ein konstruktiver Dialog und kontinuierliche Push-Pull-Diskussionen stehen im Mittelpunkt unserer erfolgreichen Geschäftsbeziehung.“

Kontinuierliche Zusammenarbeit

Während die Vorteile von digital bedruckter Verpackung immer klarer werden, betont Erhardt-Freitag, dass die Technologie nicht für jede Anwendung geeignet ist: „Digitaldruck ist nicht die Universallösung. Kunden und Anwender müssen ihr Potenzial verstehen.“

„Digitaldruck eröffnet aber zahlreiche Möglichkeiten. Er ist zum Beispiel mit Sicherheit eine Lösung für kleine Chargen und hilft uns und unseren Kunden dabei, perfekte Kostenkontrolle über diese Chargen zu haben.“

„Außerdem hat es klare Vorteile auf digitale Quellen zu setzen, da Müll reduziert wird. Und das schließlich ein vieldiskutiertes Thema.“

„Der Digitaldruck wird weiter an Bedeutung gewinnen und er wird unseren Kunden zahlreiche weitere Türen öffnen. In Kombination mit anderen Drucktechnologien wie etwa Hybriddruck kann er auch eine Option für flexible Verpackung sein.“

Andere Vorteile, die HPs digital bedruckte Verpackungslösungen den Kunden von Folienprint bieten, sind die Möglichkeiten Märkte auszuprobieren, Kostenbarrieren zu senken, eine schnelle Umsetzung, verbesserte Promo-Aktivitäten und die Möglichkeit, Verpackung zu personalisieren.

Erhardt-Freitag ergänzt: „Wir arbeiten mit keinem anderen Druckerhersteller seit so langer Zeit so eng zusammen und wir konzentrieren uns darauf, die Zusammenarbeit zu vertiefen um die Visionen unserer Firma Realität werden zu lassen. Innerhalb einer jeden Partnerschaft sind es immer die Menschen, die den Unterschied machen, und wir arbeiten sehr gerne mit dem Team von HP zusammen.“

„Wir wissen, dass es nicht immer leicht mit uns ist und wir schätzen, wie sehr uns HP unterstützt. Kurz gesagt würde ich HP als schlagkräftig, hilfreich, visionär, unterstützend und leidenschaftlich bezeichnen.“